„Arte al Lago Maggiore“

 

Die „Frau im Wind“ ist das Symbol des Künstlerpfades „Sentiero d’ARTe“ im Künstlerdorf Trarego-Viggiona auf der Westseite des Lago-Maggiore.

Mit den ausgestreckten Armen verweist die „Frau im Wind“ auf Anfang und Ende, auch auf die Linie des Horizonts, der unser Sehen begrenzt. In der senkrechten Linie sucht sie die Verbindung zwischen Himmel und Erde und verkörpert dadurch den Wunsch nach geistigem Wachstum. Die wehenden Haare zeigen die Freiheit und die Offenheit für die Veränderungen des Lebens und symbolisieren damit auch die Entwicklung des „Sentiero d’ARTE“. Möge diese Botschaft mit der „Frau im Wind“ über Traregos Grenzen hinaus getragen werden.

Camera

Ein gemeinsamer Weg, der mich und alle, die mich begleiten immer wieder zu Veränderungen und neuen Umsetzungen beflügelt: Am Anfang war es nur eine Idee, die ich 1999 in der „Casetta Elisabetta“ als „Arte in Giardino“ zum ersten Mal verwirklichte  und die daraufhin jedes Jahr in den Ostertagen mit neuen Gedanken „wiedergeboren“ wurde. Vor sieben Jahren wurde auf meine Anregung der „Sentiero d’ARTe“ ins Leben gerufen: seit 2008 öffnen Künstlerhäuser in Trarego und Cheglio ihre Pforten, in denen Künstler aus der ganzen Welt ihre Werke präsentieren – und so werden in jedem Jahr über die Ostertage die zwei Orte, die etwa 6-7 km oberhalb von Cannero-Riviera liegen, Zentrum der Kunst. Tausende Besucher haben uns auch 2016 wiederum gezeigt, dass sich durch Ideenreichtum die Menschen begeistern lassen.

Wenn auf solch erstaunliche Weise Transformation möglich wird, hat das insbesondere mit dem Zauber der Orte zu tun: Drei romantisch verwinkelte Dörfer mit ihren alten Bauern- und Natursteinhäusern, kleinen Geschäften, Villen und Hotels verwandeln sich für diese Tage in Orte für Kunst und Kultur. Die Symbiose gelingt, da die Kunstwerke von jedem der Künstler selbst ausgewählt, für den jeweiligen Ort konzipiert und in diesem Jahr neu; der Bezug zum Thema und den anderen Künstlern gesucht wird. Ein perfektes Zusammenspiel aller Faktoren, das in jedem Jahr eine wachsende Besucherzahl in ihren Bann zieht. Ich freue mich sehr, dass meine Idee für den Sentiero 2017 die Künstler zu vielen Gesamtkunstwerken inspiriert.

Auch 2017 ist uns der persönliche Kontakt ein besonderes Anliegen: Alle Künstler werden anwesend sein, so haben Sie Gelegenheit, sie persönlich kennen zu lernen. Sie können neue Kontakte knüpfen oder alte wiederbeleben und sich am Besonderen eines jeden Ortes erfreuen. Gönnen Sie sich ein paar schöne und inspirierende Stunden im Zeichen der Kunst, fern jeglicher Alltagshektik.

Auch im Jahr 2017 wollen wir den Besuchern Traregos nicht nur an Ostern sondern auch im Sommer die Möglichkeit bieten, einige der Künstlerhäuser zu besuchen. Da viele Besucher in den zurück liegenden Jahren während der Sommermonate das Angebot der „Casetta Elisabetta“  angenommen haben, laden auch andere Künstlerhäuser die Gäste herzlich zu einem Rundgang ein. Der Künstlergarten der Casetta Elisabetta ist von März bis Oktober täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Die anderen „offenen Häuser und Gärten“ mit Öffnungszeiten werden im Aushang des Touristenbüros „Pro-Loco“ in Trarego auf dem Parkplatz am Ortseingang von Trarego bekannt gegeben oder können in der Casetta Elisabetta erfragt werden.

Wir wünschen Ihnen einen erlebnisreichen Oster- und/oder Sommerspaziergang auf dem Sentiero d’ARTe, laden Sie ein zu „Leben ist Bewegung – Bewegung ist Leben“ und heißen Sie auch in vielen anderen Themenhäusern und -Gärten herzlich willkommen.

Elisabeth Gerster
Initiatorin  – mit allen Organisatoren und Künstlern.

Der markierte Rundweg führt von der „Casetta Elisabetta“ in Trarego  über weitere Künstlerhäuser –  
Wegepläne liegen in den Künstlerhäusern bereit.

Von Anfang März bis Ende Oktober 2017 ist der Künstlergarten der Casetta Elisabetta täglich von 10.00 – 19.00 Uhr geöffnet.
Die anderen Künstlerhäuser veröffentlichen ihre Öffnungszeiten für den Sommer 2017 im Aushang des Tourismusbüros am Ortseingang oder können in der Casetta Elisabetta erfragt werden.
Weitere Informationen auf www.prolocotraregoviggiona.it